Airedale Terrier

 

Der "König der Terrier", der erste Ausländer unter den anerkannten Schutz- und Gebrauchshunden, der Meldehund in den Kriegen, der Diensthund bei Rettung, Polizei und Zoll - der Airedale Terrier blickt auf eine bewegte Geschichte zurück.

Er wurde ursprünglich als vielseitiger Jäger und Viehtreiber gezüchtet, hat sich seine Eigenschaften als working terrier bis heute erhalten - ist aber auch ein lustiger freundlicher Familienhund.

 

Er braucht eine liebevoll-konsequente Erziehung, viel Bewegung und geistige Anregung. Seine Vielseitigkeit macht ihn für jeden Sport und die Jagd geeignet, er kann auch als Rettungs- oder Blindenhund arbeiten. Ohne Aufgabe für ihn wird man dem Airedale nicht gerecht. Für Zwingerhaltung ist dieser Hund auf keinen Fall geeignet.

 

Der Airedale ist immer schwarz-lohfarben, sein harsches Haar muß getrimmt werden. Er wird bis 62 cm hoch, je nach Körperbau wiegt ein Rüde zwischen 28 und 32 kg.