Aktuelles

 

2019: Abgabe von Welpen und Junghunden nach Berlin

 

Ein weiterer Teil der Berliner Hundegesetze tritt 2019 in Kraft. Danach ist die

"Haltung eines Hundes bis zum Alter von einem Jahr in Berlin ist nur noch gestattet, wenn der Hund von einer anerkannten Tierschutzorganisation oder einer sachkundigen Person erworben wird; bei Abgabe eines Hundes ist dem Erwerber eine Bescheinigung u. a. über die Rasse/Kreuzung zu erteilen (§ 16 Absatz 3 und 4 HundeG). Privatpersonen wird die Abgabe junger Hunde untersagt."

 

Eine Petition gegen diese Regelung läuft bereits.

 

Züchter ohne Sachkundenachweis nach §11 TSchG - gewerbliche Züchter brauchen diesen Sachkundenachweis sowieso - sind demnach "Privatpersonen" und sollten sich den Verkauf ihrer jungen Hunde nach Berlin genau überlegen, bis die Angelegenheit eindeutig geklärt ist.

 

8. 12. 2018

 

 

Zeckensaison

 

Der Klub für Terrier e.V. empfiehlt auf seiner Internetseite, Hunde gegen die von Zecken übertragene Borreliose zu impfen; der KfT setzt sogar einen Link auf die Seite des Herstellers eines der beiden Impfmittel.

 

Genauso schlimm: der VDH bot für Mitglieder ein Webinar an über Borreliose beim Hund. Die vortragende Tierärztin ist "beratend" für eine der beiden Herstellerfirmen tätig und zuständig dort für Impfstoffe.

 

Anscheinend hat der KfT die Impfempfehlung ungeprüft übernommen. Fachleute warnen vor dieser Impfung wegen Nebenwirkungen bis hin zu schwerster Erkrankung (evtl. Tod), mangelnder Wirksamkeit und völlig unnützer Bestandteile des Impfstoffs.

 

Im Gegensatz zum Menschen erkranken infizierte Hunde äußerst selten an Borreliose - weniger als 0,1% ! -, die Krankheit selber ist mit einem Antibiotikum (Doxycyclin - Behandlung über 3-4 Wochen nötig!) relativ einfach zu bekämpfen.

 

Die beste und ungefährlichste Zeckenprophylaxe ist das Absuchen des Fells ...

 

www.drc.de/gesundheit/borreliose

 

www.wildundhund.de/hunde/7807-alles-fauler-zauber

 

18. 3. / 24. 3. 2016

 

 

Training mit einem jungen Hund

 

Eine neue Trainingseinheit von Karoline Thalhofer mit ihrer Junghündin: Donna soll ihre Position bei offener Fußstellung finden

 

www.youtube.com/watch?v=K86zM7b3aHQ&feature=youtu.be

 

und hier rückwärts laufen:

 

www.youtube.com/watch?v=XIgwHq6aGjo&feature=youtu.be

 

 

Training mit einem jungen Hund

 

Nach dem Urlaub beginnt nun wieder die Zeit "auf dem Hundeplatz". Wertvolle Hinweise zum Training mit einem Junghund gibt Karoline Thalhofer, Züchterin von Jack Russell Terrier, Obedience-Sportlerin und Ausbilderin, hier mit Erklärungen und Video.

 

www.jackrussellterrier-deutschland.de/index.htm

 

 

Hund im Auto - die ersten Hunde sind schon gestorben

 

darunter der Mops eines Züchters, der auf Ausstellung in Meisdorf/Harz war ...

 

Die Tierschutzorganisation Tasso e.V. und ihre Aktion "Hund im Backofen":

www.tasso.net/Service/Presse/Pressemeldungen/30-06-2015-Aktion-Hund-im-Backofen-von-TASSO

www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ueberhitztes-auto-wie-entgehen-hunde-der-todesfalle.41ba56db-7be6-4597-b15e-7a2edfd4afeb.html

 

4. 7. 2015

 

 

FCI

 

Die FCI will die Weltausstellung 2019 an China vergeben; der Chinesische Kennel Club ist Vollmitglied der FCI. Der Norwegische Kennel Club ruft Richter und Aussteller auf, diese Weltausstellung nicht zu besuchen. Der österreichische Richter Robert Blümel fragt sich auf facebook, ob er länger in einer Organisation tätig sein kann, in der Politik und persönlicher Profit mehr zähle als alles andere (https://www.facebook.com/robert.blumel.9/posts/10204848445031084?fref=nf)

 

Weiter hat die FCI die Zuständigkeit (Standard, Rassenpflege) für tibetische Hunderassen, im einzelnen Tibet Mastiff (= Do Khyi - bisher führte die FCI selber den Rassestandard), Tibet Terrier, Tibet Spaniel, Lhasa Apso und Shi Tzu (für diese 4 Rassen führte Großbritannien die Rassestandards), an China gegeben und führt China nun als "Ursprungsland" dieser Rassen.

 

 

Zecken und Flöhe

 

Seit 2014 sind Kautabletten erhältlich, die Flöhe und Zecken in einer gewissen Zeit nach dem Anbiß am Hund töten.

 

Im Gegensatz zu Halsbändern und spot ons haben diese Tabletten keine abschreckende (= repellierende) Wirkung. Das bedeutet, der Parasit muß zubeißen, damit das Medikament wirkt, und in der Zeit nach dem Anbiß bis zur Wirkung des Mittels (bis zu 12 Std. laut Mitteilung des einen Herstellers, bis zu 48 Std. laut einem anderen Hersteller) können Krankheiten wie Babesiose, Borreliose u.a. übertragen werden.

 

Die Wirkstoffe sind Fluranaler bzw. Afoxolaner.

 

Möglicherweise können diese Wirkstoffe die Blut-Hirn-Schranke überwinden und damit mindestens für entsprechend disponierte Hunde (MDR-Gendefekt - Collies) tödlich sein.

 

Kritische Artikel zu diesen Tabletten unter 

www.artgerecht-tier.de/kategorie/ausgabe/beitrag/bravecto.html

www.borreliose-nachrichten.de/wp-content/uploads/2014/09/NexGard_und_Bravecto1.pdf

 

19. 6. 2015

 

 

Hund im Auto

 

Es ist nicht zu verstehen, daß jeden Sommer Kinder und Hunde zu Schaden kommen, weil man sie "nur einen Moment" im Auto warten läßt.

 

Die Feuerwehren Rhein Erft veröffentlichen dazu eine Tabelle, wie schnell sich ein Auto aufheizt.

 

 

11. 6. 2015

 

 

International Partnership for Dogs

 

Unter www.dogwellnet.com/ ist die website der International Partnership for Dogs (Gründungsmitglieder u.a. FCI, VDH, OFA, Kennel Club/UK, Finnish Kennel Club) online.

Die Partnership richtet ihr Augenmerk auf Zusammenarbeit und Austausch in den Bereichen Zucht und Gesundheit, Forschung, Erziehung, Wohlergehen unserer Hunde.

 

Derzeit ist die Seite als Beta-Version nur in englisch verfügbar, ein login ist nur auf Einladung möglich. Das wird sich mit der Zeit ändern.

 

18. 5. 2015

 

 

Welpenprägung

 

Karoline Thalhofer, Züchterin von Jack Russell Terrier, Obedience-Sportlerin und Ausbilderin, hat Tips und Hinweise zur Welpenprägung zusammengestellt und veröffentlicht. Ein Auszug aus ihrem Artikel:

 

"... Nimmt der Welpe Blickkontakt mit Ihnen auf, loben Sie ihn und geben ihm ein Leckerchen, später reicht ein Lächeln. Gerade im Welpenalter suchen die Hunde ständig Blickkontakt, wenn aber keine Reaktion darauf erfolgt, stellt der Welpe das bald wieder ein ...

 

 

 

Inliner begutachten sie vorsichtig, aber interessiert ..."

 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier unter "Kolumne", "Welpenprägung"

 

2. 4. 2015

 

 

Vererbte Rudelstellungen

 

In der Januar-Ausgabe der Zeitschrift "Hundeschau" widerlegt Wolfsforscher und Autor Günther Bloch fundiert die Mär von "vererbten Rudelstellungen bei Hundeartigen". 

 

www.hundeschau.com

 

www.hundefarm-eifel.de

 

zum Thema:

www.hundezeitung.de/content/8502-vererbte-rudelstellungen-wahrheit-oder-humbug

http://strodtbeck.de/blog/node535e5fbe00211.html

 

17. 1. 2015

 

Reisen mit Hund

 

Seit 29. 12. 2014 gelten neue EU-weite Bestimmungen für das Reisen mit Heimtieren (EU Nr. 576/2013 + Durchführungsverordnung EU Nr. 577/2013).

 

Danach bleibt unverändert, daß Heimtiere für Reisen innerhalb der EU mit einem Chip versehen sein müssen (Tätowierung vor 3. 7. 2011), eine gültige Tollwutimpfung sowie den EU-Heimtierausweis vorweisen müssen.

Diese Regelung gilt auch für Drittländer mit ähnlichem Tollwutstatus, das sind derzeit Andorra, Färöer, Gibraltar, Grönland, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Staat Vatikanstadt.

 

Für Reisen aus oder nach anderen Drittländern müssen vorher entsprechende Informationen eingeholt werden - für manche Ländern gelten die EU-Bestimmungen entsprechend, für andere muß eine Antikörpertitrierung durchgeführt werden.

 

Neu ist der geänderte Heimtierausweis mit anderen Rubriken, Unterschriften und Laminierung sowie die Dokumentationspflicht des (gemäß der Verordnung) ermächtigten Tierarzts.

 

EU-Heimtierausweise, die vor dem 29. 12. 2014 ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit.

 

Es gilt eine Beschränkung im Reiseverkehr auf die Mitnahme von 5 Tieren. In Zukunft ist die Mitnahme von mehr Tieren zur Teilnahme an oder zum Training für Sportveranstaltungen, Ausstellungen und Wettbewerben gestattet, wenn der Reisende nachweisen kann, daß die Tiere zur Teilnahme/zum Training beim Veranstalter registriert sind.

 

Konkretisiert wurden die Bestimmungen, ob umgeimpfte, unter 12 Wochen alte Heimtiere in EU-Mitgliedsstaaten eingeführt werden dürfen, bzw. ob - unter bestimmten Bedingungen - Tiere im Alter von 12 bis 16 Wochen, deren Tollwutimpfung noch nicht 21 Tage zurückliegt, eingeführt werden dürfen.

 

Mitgliedsstaaten können ganz von der Tollwutimpfpflicht abweichen, wenn sie einen entsprechenden Antrag bei der EU stellen und dann folgend in einer entsprechenden Liste geführt sind.

 

Die Einfuhr von Heimtieren aus Drittländern, wo eine Antikörperbestimmung vorgeschrieben ist, ist nur noch an bestimmten Einreiseorten möglich. Über diese Einreiseorte führen die Mitgliedsstaaten Listen.

Für Militär-, Such- und Rettungshunde sind andere Einreiseorte möglich.

 

17. 1. 2015

 

 

www.working-dog.eu

 

working dog ist den Haltern und Züchtern von Gebrauchshunden seit langem ein Begriff. Durch Zusammenlegung von universal dog und working dog wurde die Plattform nun für alle FCI-Rassen geöffnet - vom Affenpinscher bis zum Zwergspitz.

 

Auf working dog findet man Hunde, Zuchtstätten, Ahnentafeln, Geschwister- und Nachkommenlisten einzelner Hunde, zuchtstatistische Angaben wie Ahnenverlustkoeeffizient, geplante Würfe, vorhandene Würfe und Bilder und Videos von Veranstaltungen und Meisterschaften im Gebrauchshundesport.

 

Schon jetzt ist working dog eine riesige interaktive Datenbank, schon bisher unverzichtbar bei den Gebrauchshunderassen; es ist zu hoffen, daß  für die anderen Rassen ebenfalls Daten in großer Menge eingestellt werden. Die Seite ist auch interessant für Züchter, deren Rasse über keine eigene Zuchtdatenbank oder ein Zuchtwertprogramm wie z.B. dog base verfügt. working dog bietet wesentlich mehr Möglichkeiten der Suche, der Planung, von Versuchsverpaarungen, der Vorstellung einzelner Hunde usw. als z.B. die Online-Datenbank des KfT.

 

Die Seite ist mehrsprachig und für Europa/Deutschland aussagekräftiger als z.B. pedigree data bases der USA. 

 

Schnuppern Sie mal hinein!

 

 

17. 12. 2014

 

 

HD-Untersuchungen - PennHIP

 

In immer mehr tierärztlichen Praxen wird HD-Frühdiagnostik nach dem PennHIP-Verfahren angeboten (einschließlich ggf. nötiger Operationen!); diese Frühdiagnostik soll um die 16. Lebenswoche eines Welpen erfolgen.

 

Die PennHIP-Methode ist bei FCI, VDH und den angeschlossenen Rassezuchtverbänden nicht anerkannt, auch wenn die Praxen oder Klinken eine "offizielle Auswertung" anbieten.

 

Laut gkf-Info Nr. 39 von Juni 2014 sollen an der Uniklinik München 400 Hunde konventionell und nach dem PennHIP-Verfahren untersucht werden, 100 Hunde sollen einer Verlaufskontrolle unterzogen werden. In dieser Studie soll die PennHIP-Methode hinsichtlich ihrer Zuverlässigkeit und Objektivität im Vergleich zum herkömmlichen FCI-Verfahren untersucht werden.

(vollständiger gkf-Text hier).

 

Obwohl die deutschen Tierärzte, die PennHIP-Untersuchungen anbieten, zertifiziert wurden, erfolgt die Auswertung der Aufnahmen laut Dr. Roberto Köstlin, München, nach wie vor ausschließlich in den USA.

 

Das PennHIP-Verfahren erfordert 3 Röntgenaufnahmen (gestreckt, Distraktionsaufnahme, Kompressionsaufnahme), der Hund wird wie beim herkömmlichen Röntgen in Narkose gelegt.

 

15. 12. 2014

 

 

 

 

 

Der VDH hat beschlossen:

 

Eine Hündin darf ab dem 19. Tag nach dem Deckakt keine der folgenden Sportarten ausüben: Agility, VPG, FH, Obedience, Wasserarbeit, Flyball, Rettungshundearbeit, Ralley-Obedience. Dies gilt bis zur vollendeten 12. Woche nach dem Wurftag. Im Bereich Ausdauer darf ab dem Deckakt keine Belastung mehr stattfinden.

 

30. 7. 2013

 

 

 

Zeckensaison

 

Zum 1. 3. 2013 hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit die Meldepflicht für Borreliose-Erkrankungen (beim Menschen) eingeführt; zunächst ist die Maßnahme bis 2018 befristet. In den östlichen Bundesländern, in Rheinland-Pfalz und im Saarland gibt es die Meldepflicht schon länger.

 

Der Kampf gegen die Zecken ist zur "Glaubensfrage" geworden. Wissenschaftlich begründet wird in der Nürnberger Zeitung erläutert, wieso z.B. Bernstein gegen Zeckenbefall nicht wirken kann.

 

16. 4. 2013

 

 

"Ehrenklasse" abgeschafft

 

Dem Reglement der FCI folgend hat der VDH beschlossen, die "Ehrenklasse" auf Ausstellungen abzuschaffen.

 

10. 4. 2013

 

 

"Wir teilen uns ein Revier"

 

Hundehalter und Jäger - ein schwieriges Kapitel. Eine interessante Seite im Netz, wo auch ausführlich und fundiert erklärt wird, warum der Hund nicht abseits der Wege allein unterwegs sein darf, finden Sie hier

 

5. 4. 2013

 

 

"Gelbes Band" und "Gelber Hund"

 

Wenn Sie einen Hund sehen, der ein gelbes Band trägt (beispielsweise an der Leine), bedeutet das, daß der Hundebesitzer Sie bittet, etwas mehr Abstand zu diesem Hund zu halten, es bedeutet, daß der Hund mehr Freiraum braucht - sei es aus Krankheitsgründen, weil er unverträglich ist oder Angst hat o.a.m.

Die Aktion "Gelber Hund", "Yellowdog", Gulahund" ist eine internationale Kampagne.

 

Gulahund       Yellowdog

 

www.gulahund.se/default_de.asp

 

13. 10. 2012

 

 

Den jeweils aktuellen Newsletter der FCI  finden Sie hier

Datenschutz + Impressum