Australian Terrier

 

Der Australian Terrier wurde von englischen Einwanderern in Australien gehalten und gezüchtet als wetterfester Helfer gegen Ratten, Mäuse, Kaninchen und vor allem Schlangen. Daneben bewachte er das engere Farmgelände und er hütete auch Schafe und sogar Rinder.

 

Dieser Hintergrund macht deutlich, daß der Australian ein lebhafter, wendiger und schneller Hund mit großem Sprungvermögen und einem guten Auge für Hindernisse ist. Bei guter Erziehung ist der Australian ein "führiger" Hund.

 

© Helmut Wörle

 

Wegen seiner Beweglichkeit, Ausdauer und seinem Eifer ist der Australian auch ein vorzüglicher Sporthund, er ist z.B. agility-geeignet. Daneben ist er absolut familientauglich, kinderfreundlich, reviertreu und kein Ausreißer.

 

 

Der Australian soll blau, stahlblau, stark graublau mit satter Lohfarbe oder sandfarben oder rot sein; typisch ist seine Halskrause, das Haar ist doppelt, das Deckhaar soll nicht zu hart sein. Haarpflege bedeutet beim Aussie Kämmen, Bürsten und leichtes Trimmen.

Bei 26 cm Höhe wiegt der Australian bis 7 kg.